lunes, 6 de febrero de 2017

Niculin Janett – No Parking Any Time (feat. Rich Perry) QFTF 2017


‘No Parking Any Time’ is a very powerful statement by Niculin and his crew, with superb playing by everyone and a repertoire that keeps it interesting throughout. The originals are specially strong and the choice of standards is refreshing to hear. Greatly enjoyed listening to this one and I’m sure I won’t be the only one Miguel Zenón, Saxophonist, NYC (2016)

 Niculin Janett auf Wallfahrt im Big Apple

[…[ Was wiederum nicht heisst, dass «No Parking Any Time» die Musik eines Gurus und seines Meisterschülers böte. Von den Spielanteilen her ist immer klar, dass hier Niculin Janett sein eigenes Album vorstellt. Ohnehin sind Janetts Töne erstaunlich stark und ausgereift. Und keine Sekunde lang braucht der junge Zürcher sich zu verstecken hinter Perry, dem New Yorker. –  Christoph Merki, Tagesanzeiger (07. Dec. 2016)

Niculin Janett Quartet – Einladung zum parkieren

Locker, Luftig, Cool […] Der Jungmusiker Janett gibt also ordentlich Gas. Vom faszinierenden Tempo und vom nimmermüden Puls der Stadt New York spricht er auch im CD-Booklet – und im Titel des Albums. Doch seine Musik ist keineswegs rasend oder gehetzt.  –  Jazz’n More (Jan. 2017)

Auch im Flüsterton durchaus dringlich

Ob vertrackte Eigenkompositionen oder zeitlose Standards: Dieses Quartett meistert jede Herausforderung mit Bravour und Souplesse. – Tom Gsteiger, St. Galler Tagblatt (04.Jan. 2017)


Body and Soul (07:57)
Alternate Ending (07:10)
30 Orchard Street (06:35)
Purcell’s Revenge (06:45)
Hypocrisy (04:02)
Exclamation (07:56)
The Importance of Being Idle (07:27)
I’ll Be Seeing You (10:00)

Rich Perry tenor Saxophone
Lisa Hoppe standup bass
Rodrigo Recabarren drums

All Songs written by Niculin Janett except 1 (Green), 2/7 L. Hoppe, 8 (Fain)

Recorded Sep.11, 12 2015 at Big Orange Sheep Studios, Brooklyn, NY. Engineered, mixed and masterd by Mike Perez-Cisneros.

Photos: Edward Grams, NYC
Artwork: Florine Baerswyl, CH